50 Jahre sind nicht genug...

14 Dec 2008

Kaum schreibe ich über das Verfallsalter im Urheberrecht, erfährt man erstaunliches.

In England wird anscheinend geplant, das Urheberrecht von 50 Jahren auf 70 Jahre zu verlängern. Aber damit nicht genug, die EU plant anscheinend, in der ganzen EU die Grenze auf 95 Jahre zu erhöhen (Quelle).

70 Jahre würde bedeuten, das Tom Jones, der immerhin 68 ist, weiter für seine Lieder Geld bekommen kann. Lieder die über 50 Jahre alt sind. Er selber würde Geld bekommen bis er 90 ist. Kaum ein Sänger (okay, außer der Heesters), wird so alt. Da sollte klar sein, das diese Erhöhung nicht den einzelnen Künstlern, sondern der Industrie nützen soll. Ganz klar wird das, wenn man die Grenze auf 95 Jahr erhöht. Dann profitieren nur Künstler davon, die mit 5 angefangen haben, Lieder zu verkaufen und über 100 Jahre alt werden. Cool, oder?

Ein Verfallsdatum ist wichtig, damit die Industrie und die Künstler einen gerechten Lohn erhalten, aber wenn man dieses Datum zu weit in die Zukunft legt, verhindert man dadurch Innovation. Auf den Lorbeeren ausruhen und dafür belohnt werden ist eigentlich immer kontraproduktiv.