Der Huddle - Eine Erfindung eines Gehörlosen

17 Jun 2008

Der Huddle, die Zusammenkunft von allen Spielern in einem Kreis, wird ja in so fast jeder Mannschafts-Sportart mehr oder weniger häufig benutzt. Das ganze ist aber eine Erfindung eines Gehörlosen Football-Spielers namens Paul Hubbard im Jahr 1894.

Er war Spieler der Gallaudet University, einer amerikanischen Universität nur für Gehörlose und Schwerhörige. Und als Spieler musste er sich ja mit den anderen Spielern absprechen. Leider kann man ja die Handzeichen der Gebärdensprache auch von der anderen Spielfeldseite sehr gut verstehen, so das der Huddle die beste Möglichkeit war, miteinander zu reden ohne das der Gegner "mithören" konnte.

Das mit dem verstehen von weit entfernt habe ich auch immer gerne genutzt. Wenn jemand im Garten steht, kann ich mich mit demjenigen durch ein Fenster unterhalten, oder mit jemandem der auf der anderen Seite eines Fensters steht, ohne zu schreien oder das Fenster öffnen zu müssen. Sehr angenehm smile .