TV der Zukunft ?

13 Sep 2007

Die nächsten paar Jahre werden ziemlich interessant für alle Fernsehzuschauer. Immer mehr digitale Dienste kommen auf den Markt.

Angefangen mit Joost (grauselig zu bedienen und kaum guter Content), über die Mediathek des ZDFs mit sehr vielen Sendungen in exterm guter Auflösung bis zu Video On Demand-Diensten, die an jeder Ecke starten.

Neu hinzugekommen ist nun Zattoo. Zattoo ermöglicht es, Fernsehsender live im Netz zu schauen. Momentan sind nur einige kleinere Sender dabei. Das wird sich wahrscheinlich auch nicht so leicht ändern lassen. Die "großen" private gehen sehr sehr vorsichtig mit solchen Diensten um. Allerdings sind schon ein paar gute Sender dabei, zum Beispiel DMAX oder der englische Ableger von Al Jazeera. Ganz praktisch, wenn man sich mal eine etwas andere Sicht auf die Nachrichten beschaffen will. Erst wenn man beide Seiten kennt, kann man sich halbwegs ein Bild machen wink .

Was wird uns die Zukunft nun bringen? Weitere solcher Insellösungen? Keiner will 30 verschiedene Player installieren müssen, damit er alles sehen kann, was er will. Ganz zu schweigen von dem Fernseher im Wohnzimmer, dort kann ich nicht einfach neue Software installieren, da ist meistens neue Hardware nötig.

Video on Demand wird wichtiger werden, keine Frage, aber da muss sich der Preis massiv ändern. Wenn ich für 9 Euro im Monat 4 DVDs per Post zugeschickt bekomme, bin ich nicht bereit für schlechtere Qualität, fehlender englischer Tonspur/Extras die auf der DVD sind und lästige Download-Wartezeit mehr Geld zu bezahlen.

Es wird auch immer schwerer, einen Überblick über die vielen Sender zu behalten. Im TV-Browser bieten wir z.B. jetzt schon über 170(!!) Sender an. Tendenz steigend.