Krita

07 Nov 2006

Bildbearbeitung unter Linux? Da denken viele an Gimp. Leider kommt dann im selben Atemzug: "Aber das bedient sich ziemlich scheiße". Und das nicht ganz zu unrecht. Leider haben die Gimp-Leute nie wirklich auf sowas gehört und auch anscheinend nicht wirklich Interesse an Usability. Zum Glück gibt's da ja noch ein anderes Programm: Krita.

Leider kennen das noch nicht viele. Zu unrecht. Layer, Filter, Skript-Fähig. Ein recht ansehnliches Set an Features. Klar, es fehlt noch einiges (Text z.B. kann man nicht nachträglich editieren), aber das kommt bestimmt nocht. Krita ist ja noch recht jung.

Download für Suse und Kubuntu hier.

P.s.: Krita hat übrigens auch schon Preise gewonnen: "2006 Akademy Award for Best Application"