Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino (3sat)

27 Sep 2006

Wichtiger Fernseh-Tip für nächste Woche:

Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino
03.10.2006 21:00-22:25 3sat

Cliff Allister McLane, Commander des schnellen Raumkreuzers "Orion", ist ein gefeierter Kriegsheld, doch als der unangepasste Draufgänger wieder einmal einen Befehl missachtet, wird er mit seiner Crew für drei Jahre zur Raumpatrouille strafversetzt. Außerdem wird ihm die Agentin Tamara Jagellovsk zur Seite gestellt, die McLane künftig daran hindern soll, seine Kompetenzen zu überschreiten. Als die "Orion" überraschend von feindlichen Raumschiffen ohne galaktische Seriennummer, so genannten "Frogs", angegriffen wird, muss Tamara jedoch einsehen, dass McLanes unkonventionelle Entscheidungen manchmal Leben retten können. Nur mit knapper Not können McLane und seine Crew, bestehend aus Mario de Monti, Hasso Sigbjörnsen, Atan Shubashi und Helga Legrelle, sich durch einen "Rücksturz zur Erde" in Sicherheit bringen. Doch schon rollt die nächste Angriffswelle der Außerirdischen. Eine gelenkte Supernova fliegt auf die Erde zu und droht, die Menschheit zu vernichten. Während die bürokratische Weltregierung sich in Kompetenzgerangel verzettelt, bringt McLane die "Orion" auf Kollisionskurs und sprengt den Todesstern in letzter Minute. Die Menschheit atmet auf, doch McLane hat nun die leidige Pflicht, Dokumente in x-facher Ausfertigung zu unterzeichnen, bis ihm wieder ein neues Raumschiff anvertraut wird: Auf die "Orion 8" wartet gleich die nächste "Mission Impossible" ...

"Raumpatrouille Orion" zählt buchstäblich zu den Sternstunden der deutschen Fernsehgeschichte. Die spannend erzählte und - nicht zuletzt dank dem berühmten Bügeleisen im Instrumentenbrett - originell gestaltete "Space Opera" genießt inzwischen Kultstatus. Für die Spielfilmfassung wurden die Highlights aus sieben einstündigen Originalfolgen zusammengeschnitten und durch fünf Minuten neu gedrehtes Material ergänzt: Elke Heidenreich als Nachrichtenoffizier und Moderatorin der "Sternenschau" unterhält mit augenzwinkernden Breaking News aus dem Orion-Universum. Der bearbeitete Soundtrack enthält natürlich auch die - zeitgemäß neu gemischte - weltberühmte Musik von Peter Thomas. Ein bisschen Space muss sein! © by 3sat/TV-Browser

Ok, die Spielfilmfassung ist nicht so gut wie die eigentliche Serie, aber definitv sehenswert!